„Deutschförderklasse“ und „ausreichende Deutschkenntnisse“ – Was bedeutet das für die Integration in Österreich?

25 Apr 2018
17:00 -21:00
1090 Wien, Alte Kapelle am Uni-Campus

„Deutschförderklasse“ und „ausreichende Deutschkenntnisse“ – Was bedeutet das für die Integration in Österreich?

EINE WISSENSCHAFTLICHE AUSEINANDERSETZUNG MIT DEM AKTUELLEN REGIERUNGSPROGRAMM // 25.04. [MI]

Die Bundesregierung gibt in ihrem aktuellen Regierungsprogramm Fragen der Deutschförderung einen wesentlichen Raum als Antwort auf Migrationsprozesse in Österreich. Zentrale Punkte sind mit aktuellen Forschungsergebnissen der Sprachdidaktik, der Pädagogik, der Bildungswissenschaft und der Forschung zu Deutsch als Zweitsprache nicht vereinbar.

Die Veranstaltung „‘Deutschförderklasse‘ und ‚ausreichende Deutschkenntnisse‘ – Was bedeutet das für die Integration in Österreich?“ setzt sich in zwei Impulsvorträgen von Wissenschaftler*innen aus Österreich und Deutschland und einer anschließenden Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen aus den Bereichen Wissenschaft, Schule, Wirtschaft und Politik mit den Inhalten und möglichen Konsequenzen des Bildungsprogramms auseinander.

In den Vorträgen werden zunächst unterschiedliche nationale und internationale Forschungsergebnisse vorgestellt und in Bezug auf das Regierungsprogramm diskutiert, um Fragen zur Integration innerhalb des Bildungssystems zu betrachten. In der Podiumsdiskussion sollen Akteure aus unterschiedlichen Bereichen die Möglichkeit haben zum Regierungsprogramm Stellung zu nehmen. Wir werden gemeinsam Aspekte und Fragen im Sinne des Zusammenlebens und der Vielfalt in Österreich diskutieren. Der Abend wird mit einem Beisammensein bei Brot und Wein schließen.

Vortragende und Moderation: Beatrice Müller (Senior Lecturer des Instituts für Germanistik der Universität Wien) & Hannes Schweiger (Assistenzprofessor des Instituts für Germanistik der Universität Wien).

Vortragende:

  • Anja Wildemann (Universitätsprofessorin für Grundschulpädagogik an der Universität Koblenz-Landau)
  • Inci Dirim (Universitätsprofessorin für Deutsch als Zweitsprache an der Universität Wien)

Podium:

  • Sabine Zelger (Univ.-Ass. Dr.in für Fachdidaktik Deutsch. Neuere deutsche Literatur an der Universität Wien)
  • Oliver Gruber (Referent für Bildungspolitik der Arbeiterkammer Wien)
  • Muriel Warga-Fallenböck (Leiterin der Abteilung für Diversitäts- und Sprachenpolitik im Bildungsministerium) (angefragt)

ORT: Alte Kapelle am Uni-Campus AAKH, Hof 1, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien DAUER: 17:00 – 21:00 Uhr

UM ANMELDUNG WIRD GEBETEN: jens.doell@univie.ac.at